London

Corinna hat mich mit dieser Reise zu unserem 6. Jahrestag überrascht.

DSCN1075

Die Entscheidung dazu fiel recht kurzfristig. Vielleicht wurde auch deswegen bei der Buchung der Flughafen Gatwick gewählt, worauf wir meiner Meinung nach sehr viel Pfund für den Gatwick Express (hin und zurück) bezahlen mussten. Aus diesem Grund empfehle ich den weit besser angesiedelten Heathrow Airport. Mittels der U-Bahn kommt man für vergleichsweise viel weniger Geld nahe dem Zentrum.

DSCN1024

Das Hotel hatten wir kurz vor Abflug gebucht. Einzig und allein die Lage, relativ zentral an der Stamford Street, nähe der U-Bahnstation Southwark, war alles, was wir darüber wussten. Wie bei jeder unserer Reisen haben wir darauf geachtet, dass sehr vieles zu Fuß erreichbar ist. Die Zimmer waren ganz okay und täglich bekamen wir 2 Flaschen Wasser. Das Frühstück hingegen stellte sich als teuer und recht knapp heraus.

DSCN1373

DSCN1371

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am meisten Geld kann man sich abgesehen von der Lage, durch das einkaufen im Supermarkt sparen. Ein Baguette + Aufschnitt + Wasser und schon sind 2 Mahlzeiten erspart. Trotz allem konnten wir etliche Besuche im Vapiano und anderen Restaurantketten nicht ganz aus lassen. Taxis nutzten wir nur, wenn es zu spät abends wurde und die Sinneswahrnehmung nicht mehr dem Ursprung entsprach. Wenige Meter mit dem Taxi kosteten gleich 10 Pfund.

DSCN1281

Für 4 der meiner Meinung nach größten Sehenswürdigkeiten gibt es ein Combi Ticket, welches unbedingt übers Internet gekauft werden sollte. Die Online-Preise sind etwas billiger und durch die Auswahl mehrerer Sehenswürdigkeiten gab es einen zusätzlichen Rabatt. Das Ticket wurde damals vor Ort in Eintrittskarten umgetauscht. Damals hieß das speziell bei einer Sehenswürdigkeit erst zum Verkaufsschalter gehen, Ticket tauschen und dann anstehen. Wie immer standen wir erst eine Weile an, wurden zum Verkaufsschalter verwiesen und durften erneut voller Freude gaaaaaaanz hinten anstehen.  Anbieter von Hop-On/Hop-Off Touren gibt es wie in fast jeder Stadt natürlich auch.

DSCN13452DSCN1196

London Dungeon

Etablierte Schauspieler, die sich in einer düsteren Atmosphäre in Szene setzen. Ein kontroverses Zusammenspiel von Humor und Grusel in einer Show  😉

DSCN1351

DSCN1116

 

 

London Eye

Wenn es schon in Filmen vor kommt und die Fantastischen 4 zahlreichen Insassen das Leben retten, darf das natürlich nicht ausgelassen werden. In keinster Weise vergleichbar mit dem Riesenrad am Wiener Prater. Schaut euch beide an und urteilt selbst darüber 😉 Die Kabinen sind sehr geräumig und mit einigen Bildschirmen, auf denen die Umgebung sehr informativ beschrieben ist ausgestattet. Am Abend, wenn es anfängt zu dämmern ist die Fahrt unserer Meinung nach am schönsten.
Tower of London
Schräg gegenüber der Tower Bridge ist uns eine Festung aufgefallen. Wir sind sofort hin und starteten die Audi-Tour. Nur mit durch laufen erfahrt man viel zu wenig über die Geschichte dieser Burg. Schon der Aufbau der ersten Schutzmauer und der ehemalige Hafen sind sehr interessant. In der Burg waren die Kronjuwelen und diverse weitere Sachen zu sehen. Im Inneren sind kleine Häuser aufgebaut. Sie bilden eine Reihe direkt hinter der Schutzmauer rundum die Burg. Laut der Tour wohnen darin Bedienstete, die sich um das Anwesen kümmern zusammen mit ihren Familien.

DSCN1407DSCN1428

Piccadilly Circus
Eine etwas kleinere Version vom Time Square in New York. Sozusagen das Mini Me. Die Straße zwischen Circus und Hard Rock Cafe ist sehr belebt und ideal geeignet für den klassischen Nachmittagstee.

DSCN1320

Vor Gebäuden, wie dem Buckingham Palace, Big Ben, Westminster Abbey und zahlreichen anderen, sind wir, wie jeder andere auch gestanden und haben unsere Fotos gemacht. Von allen Parks fand ich den Green Park am coolsten. Die fast gerade Strecke auf der die Bäume links uns rechts in einer Linie standen, gab super Fotos ab.

DSCN1206DSCN1159

DSCN1195DSCN1189

DSCN1250DSCN1259

DSCN1103

DSCN11604

Zurück zum Seitenanfang

Translate »