Die Idee

Wir haben hauptsächlich Rucksack-Reisen gemacht, auf denen wir versucht haben mit dem geringstmöglichen finanziellen Aufwand möglichst viel sehen zu können. Manchmal hieß das auch, eine Übernachtung im Flughafenterminal, oder im Auto auf einer Raststätte.

Bei jeder unserer Reisen waren wir auf der Suche nach Geheimtipps, Sachen die nicht komplett überlaufen sind und den wirklich interessanten Sehenswürdigkeiten. Da wir inzwischen verheiratet sind und „noch nicht“ nach SCHEMA-F leben wollen, kam der Gedanke etwas verrücktes zu machen. Aus unseren Reisen von bis zu 4 Wochen, wird Schluss endlich 1 Jahr Weltreise.

Wir, möchten unser Leben auch leben, bevor wir ganz im Alltag versinken und den Ansprüchen als Vorarlberger gerecht werden. Kurz vor dem Haus bauen, Kinder kriegen, arbeiten und sparen haben wir die Notbremse gezogen und eine Entscheidung getroffen. Die Entscheidung, eine Weltreise zu machen wurde von uns eine lange Zeit hoch und runter diskutiert, dann wieder über Bord geworfen und aufs neue besprochen. Kurzzeitig wollten wir für ein Jahr in die USA ziehen, ein wenig Arbeiten und unser englisch verbessern. Nach mehreren Anfragen bei der Botschaft und Recherche im Internet mussten wir leider fest stellen, ohne Nobelpreis – keine Chance :-/. Inzwischen haben wir unsern Plan, die Welt zu bereisen, Freunden, Familien, Bekannten und Verwandten erzählt. Bis auf ein paar ausnahmen waren alle wahnsinnig begeistert und fiebern emotional mit uns mit. Es wäre gelogen, wenn bei uns nicht auch der Moment präsent war, an dem wir Zweifel hatten und kalte Füße bekommen haben. In die Zukunft gesehen ist ein Jahr sehr lange, aber im Verhältnis zum restlichen Leben… was ist schon ein Jahr? Der Abschied wird uns sicher schwer fallen, aber die Vorfreude, auf das, was kommen wird, ist doch noch ein bisschen größer. Wir können von Glück sprechen, dass wir die Möglichkeiten haben, eine derartige Reise, oder anders gesagt, diesen einen Lebenstraum, uns zu erfüllen.

Mit dieser Homepage wollen wir unsere Freunde, Familien, Verwandten, und Bekannten auf dem laufenden halten und über unsere Erlebnisse berichten, da es schlicht weg unmöglich ist, 1 Jahr Weltreise zu erzählen wenn wir zurück sind. Für uns wird es, auch in Zukunft, eine schöne Erinnerung sein.

„Es kann nur jener Vogel frei fliegen, der weiß, dass er zu einem sicheren Nest zurückkehren kann.“

Unbekannt

 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und hoffen euch den ein oder anderen nützlichen Tipp und Trick geben zu können.

Corinna & Markus

Silent-ausgeschnitten

Translate »